Turbulentes Wochenende…

…das haben wir hinter uns – aber ein schönes turbulentes Wochenende! Freitag abend trafen wir uns zuhause bei deutschen Freunden auf eine Pizza und einen Ratsch, Samstag mittag mit brasilianischen Freunden zum Essen. Samstag abend gingen wir mit einer Gruppe unserer Troller-Freunde in ein kleines rustikales Lokal mit brasilianischer Live-Musik und leckerem Minas Gerais Essen (eine Region in den Bergen). Das war so klasse, alle haben die brasilianischen Lieder mitgesungen und der Ober stellte sich als verkappter Caruso raus ;o) Heute mittag waren wir dann zum Churrasco (brasilianisches Grillfest) eingeladen bei Freunden aus Rio Claro, eine kleine Stadt ca. 1 Stunde von hier. Dort wurden uns dann auch noch die Trilhas (Offroadtouren) auf DVD gezeigt, die wir die letzten Jahre verpasst hatten. Auf der Heimfahrt haben wir dann noch einen Abstecher zu deutschen Freunden gemacht, die uns auch auf ein Churrasco eingeladen hatten, da haben wir dann den Abend verbracht! Wie ihr seht, uns wird nicht langweilig und zum Nachdenken komm ich momentan überhaupt nicht, was sicher auch gut so ist!

Mit solch tollen Freunden, da kann der Kampf gegen Saul nur gut ausgehen!!!!

Ganz lieben Dank Euch allen für Eure Unterstützung! Die emails, die Anrufe, die Postings hier – das ganze ist echt überwältigend! Ich bekomme sogar Zuspruch von Leuten, die ich gar nicht kenne, die über mich von Bekannten erfahren. Eines davon muss ich Euch erzählen, das ist so rührend. Ein Bekannter einer Freundin erfuhr von mir, er ist ein ganz einfacher Mann, der bei ihr gerade den Fussboden pflasterte. Er hat mir einen Brief schreiben lassen, er selbst kann gar nicht schreiben, in dem er mir Mut zuspricht und mir sagt, dass seine Familie für mich beten wird und immer an mich denken wird. Das ist so echt Brasilien und darum sind wir wieder hier!

4 Kommentare

  1. Margot

    Hallo Maria,
    das mit den ganzen Essorgien vom Wochenende macht mir richtig Appetit! Das brasil. Essen habe ich u. a. immer noch in gut in Erinnerung.

    Für Morgen wünsche ich Dir alles Gute und dass Du die erste Dosis gut verkraftest – und Saul gleich den ersten Rückzieher macht! Ich drücke Dir beide Daumen (sitze morgen eh in einer langwierigen Sitzung;-)) und denke ganz fest an Dich.
    Alles Liebe! Margot

  2. Alessandra Roepke

    Maria, to fazendo um teste para ver se vc vai receber meus comentarios… Olha, o que vc contou sobre esse restaurante mineiro doeu na alma…que saudade de casa que deu…Churrasco…Mas, que bonita a historia do pedreiro que te escreveu uma carta..lindo. Depois te escrevo mais, quero ver primeiro se com esse primeiro comentario vai dar certo. Bjs, Ale.

  3. conny

    deshalb habe ich euch nicht gefunden…wie gut !!!!dieser blog ist was ganz tolles …bem mais facil,bjs conny

  4. Eva Pöschl

    Hi Schwester,
    Mama hat mich gerade angerufen und erzählt wie das erste mal war. Schön dass du nicht ko…. musstest. Denk nicht mal drann´, schließlich hast du ja keinen Eimer;) Stell dir vor du fährst im Troller über eine wahnsinns Strecke und musst dich auf die Strecke konzentrieren, dann vergisst du deinen Magen. Ich hab Tag und Nacht an dich gedacht. Tritt Saul kräftig in den Hintern. Eva

%d Bloggern gefällt das: