Neues Altes der letzten Wochen

Tja, jetzt war ich soviel unterwegs in Deutschland und kaum zurück auch schon wieder auf dem Seminar und dann schon die 3. Chemo… ich komm kaum zum Nachdenken, geschweige denn zum Schreiben. Daher jetzt ein etwas längerer Bericht über all das was so passiert ist und noch nicht hier gelandet ist.

Ich hatte mir noch in Brasilien eine Perücke gekauft, mit der ich eigentlich nicht glücklich war, aber auf die Schnelle das einzige war, was ich bekommen konnte. Die Perücke sah ziemlich fürchterlich aus (Mireille Matthieu, Mrs. Spock…) Naja, seht Euch einfach mal das Foto an:

 

Das war übrigens auf der Erstkommunion meiner Nichte! Jedenfalls bin ich damit dann zu meinem Friseur gefahren und dort wurde sie so gut wie möglich in eine Form gebracht, mit der ich mich dann sehen lassen konnte. Trotzdem hab ich mir dann noch eine Perücke in Deutschland gekauft, die wirklich toll aussieht. Wie meine Haare früher. Vergleicht einfach mal das Foto:

Die Perücke ist viel leichter und weniger warm als die aus Brasilien, erstens eine Kunsthaarperücke, zweitens auf ein sehr weitmaschiges Netz geknüpft, da kann sogar der Wind durch. Viel angenehmer! Die brasilianische Perücke ist eine Echthaarperücke und super schwer dadurch, die auch noch auf ein Stück Stoff geknüpft ist, das fühlt sich an, als ob man eine Mütze auf hat. Der Vorteil der Kunsthaarperücke ist, dass sie immer ihre Form behält, man schüttelt sie kurz aus und zupft sie ein bisschen zurecht und schon passt sie wieder. Die Echthaarperücke muss man fönen, stylen, wie echte Haare. Jemand hat mir erzählt, dass diese Perücken aus China kommen – jetzt hab ich auch noch Haare von einem Chinesen auf dem Kopf, ich glaubs ja nicht! Die Perücken in Deutschland sind sogar extra für Chemopatienten gemacht, da kennt man einfach den Unterschied. Jedenfalls setze ich jetzt die neue Perücke gerne auf und fühl mich auch wohl damit. Manchmal vergess ich sogar, dass ich eine auf habe, das ist echt ein Fortschritt für mich!

Wie ich ja schon erzählt habe, war ich viel in Straubing unterwegs, hier noch ein paar Fotos von dort. Das Wetter war wirklich herrlich, schon richtig tolles Biergartenwetter. Das ist wirklich was, was mir hier in Brasilien fehlt, schöne bayrische Biergärten und das leckere Essen dazu! Vielleicht sollten wir sowas einfach hier aufmachen? ;o)

Zur Copa Troller gibts jetzt endlich die Ergebnisse! Stellt Euch vor, wir sind 52te geworden, von 64!!! Ist das nicht ein tolles Ergebnis!?!? Und das obwohl wir gar nicht auf Zeit gefahren sind – Mann sind wir gut! :o)

Zurück hier in Brasilien ist noch nicht viel passiert, die 3. Chemo hab ich gut überstanden, die zwei Tage darauf war ich aber super müde und ohne Energie, was sich heute schon wieder gelegt hat.

Ein Kommentar

  1. Margot

    Hallo Maria,

    die „Neue“ sieht wirklich klasse aus! – Gut dass Du in Geiselhoering zu Deinem Friseur gegangen bist.

    Liebe Gruesse
    Margot

%d Bloggern gefällt das: