Ich bin wieder online!

Man glaubt es kaum, aber nach "nur" 5 Wochen hat es die brasilianische Telefonica endlich geschafft, uns Internet zu installieren. Den Techniker hätte ich beinah erwürgt, als er kam und fragte, was unser Problem sei, ob das Internet nicht funktionieren würde. Ich hatte nur gemeint, wenn wir überhaupt Internet hätten, dann hätten wir kein Problem, ob er das Modem dabei hätte – welches Modem??? Grrrrr! Letztendlich hat es aber geklappt und wir haben Internet.

Und ich hab die 5. Chemo überstanden!!! Kaum zu glauben, wo ist die Zeit geblieben??? Mir gehts von den Nebenwirkungen her gesehen eigentlich immer noch ganz gut, es sind ein paar Kleinigkeiten dazugekommen, wie z.B. taube Zehen an beiden Füssen, trockene Augen… Aber was mich jetzt wirklich nervt, ist, dass ich so was von ohne Energie und Kraft bin für fast zwei Wochen. Ich steh früh auf und muss mich gleich nachdem ich angezogen bin schon wieder kurz hinlegen. Ich lauf die 15 Treppenstufen hoch in den ersten Stock und muss mich erstmal hinsetzten. Ich heb zwei Sachen aus einem Karton (es sind immer noch so ca. 30 von 230 nicht ausgepackt…) und schon brauch ich eine Pause. Einkaufen fahren, fast unmöglich, das macht mich so fertig, dass ich beinah schon im Auto auf der Heimfahrt einschlafe. Das ist nicht nur nervig, das deprimiert mich auch, da ich für vieles jemanden bitten muss, es für mich zu tun, oder dass einfach vieles liegen bleibt. Wir haben jetzt seit drei Tagen endlich eine Büroeinrichtung, früher hätte ich das in einem halben Tag eingeräumt, jetzt hab ich den Inhalt von drei Kartons im Büro verteilt und es schaut aus, als ob ne Bombe eingeschlagen hat. Und ich weiss, dass sich das die nächsten Tage nicht ändern wird… Irgendwie hab ich das Gefühl, meine Energie reichte gerade mal so noch für den Umzug, um das Meiste auszupacken, danach weigerte sich mein Körper so weiter zu machen und holt jetzt alles an Schlaf nach, was er bekommen kann. Ich schlaf teilweise tagsüber mehrere Stunden und nachts dann trotzdem auch wieder. Naja, nur noch zweieinhalb Wochen, dann ist die letzte Chemo und danach nochmal zwei bis drei Wochen, dann kann sich mein Körper wieder voll erholen. Wenigstens hab ich nicht mehr dieses Völlegefühl im Magen, dass mich immer so am Rande des Schlechtseins hielt. Ach ja, meine Haare werden immer weniger, aber ich hab noch welche ;o) Gestern wollte mir Norbert die alle weg rasieren, muss ich ja jetzt dann auch bald mal machen, damit sie alle schön gleichmässig nachwachsen, wenn sie wieder anfangen zu wachsen. Aber ich hab mich nicht getraut! Irgendwie sind 5 Haare auf dem Kopf immer noch besser als gar keine ;o) Aber eins sag ich euch, ich hätte nie gedacht, wie einem der Kopf frieren kann ohne Haare. Hier ist ja jetzt Winter, heisst nachts schon mal so um die 10-15 Grad, da setz ich freiwillig eine Mütze auf zum Schlafen! Wir haben hier ja keine Heizung.

Die nächsten Tage gibts dann auch endlich ein paar Fotos vom Haus, versprochen! :o)

2 Kommentare

  1. Mirko

    Hi Maria,

    wollte mich mal wieder melden! Ihr tut mir richtig leid! Es scheint ja ein furchtbarer Winter zu sein mit 15Grad celsius! Da ist natuerlich Muetze und Handschuhe im Bett angesagt! ;o)
    Schoen das du deine Chemo bald ueberstanden hast. Und ich finde du solltest dir deine Haare von Norbert entfernen lassen. Kann mir vorstellen, siehst aus wie Demi Moore in die Akte Jane! ;o)
    Ich werde wohl naechstes Jahr im Mai mal nach Brasilien kommen! Genaueres lasse ich euch dann aber noch wissen!
    Dann gibt es eine China revival party! :o)
    Also bis demnaechst auf diesem Kanal!

    Liebe Gruesse aus Clarksville/Tennessee (USA)

    MIRKO

  2. Maria

    @Mirko: Cool, das hat mir auch noch niemand gesagt, dass ich aussehe wie Demi Moore ;o) Ist das der wo sie im Combatanzug durch die Gegend rennt? Dann kauf ich mir auch so einen und mach mit meinem Troller die Gegend unsicher ;o)

%d Bloggern gefällt das: