Hochzeit

Ich bin euch ja noch den Bericht zur Hochzeit schuldig… Freitag kam also die Drainage raus und Samstag gings  zur Hochzeit! Ich habs auch geschafft, das Kleid und Pumps anzuziehen. Wir sollten gegen sieben abends vor der Kirche sein, damit den Trauzeugen noch gezeigt werden kann, wie sie einziehen sollen. Wir waren natürlich wieder superpünktlich – typisch deutsch! Aber es standen schon alle Trauzeugen vor der Tür und wurden eingewiesen – haben wir uns in der Zeit vertan? Alle Trauzeugen hatten den gleichen Anzug an, wie Norbert, Jacke, Weste, Hose, Hemd, Krawatte – alles gleich. Aber wir kennen keinen einzigen, zumindest ein, zwei Paare sollten wir ja schon kennen. Hm, sollte das noch die Hochzeit von davor sein? (Es fanden 3 hintereinander statt!) Tatsächlich, es war noch die davor und wir waren mal wieder viel zu früh dran. Die hatten anscheinend beim gleichen Frackverleiher bestellt. Allmählich kamen dann die anderen Trauzeugen und der Bräutigam. Die Kirche war sehr schön mit tollen Blumen geschmückt. Drinnen standen wir dann im Altarraum und der Bräutigam fing zu heulen an, als die Braut in die Kirche kam und hörte nicht mehr auf, bis zum Ende. Die Braut überstand das alles super souverän.

Danach gings dann zum Festsaal, toll geschmückt und leckeres Essen. Wir mussten dann noch mit dem Brautpaar fotografiert werden und gegen Mitternacht war ich dann so fertig, dass wir heimfuhren. Leider konnten wir die Torte nicht mehr abwarten, aber da sie schon ausgestellt war, konnten wir sie bewundern. Was glaubt ihr war darauf anstelle des Brautpaars???

Sowas von lustig:

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: