Ausgerechnet Bananen…

…momentan fällt mir nur dieses Lied ein. Wir haben Bananenernte! Wir, in unserem Garten. 3 Bananenstauden und Bananen zum Abwinken! Nachdem wir schon Kilos verschenkt haben bleiben immer noch mehr als genug für uns. Diese Woche gabs Bananen-Lauch-Curry-Suppe, 2 Bananen verbraucht, gestern hab ich einen Bananenkuchen gebacken, 6 Bananen verbraucht. Heute gabs leckeres Bananeneis, wir haben seid kurzem eine Eismaschine, die wir heute das erstemal ausprobiert haben. Mmmmhhh lecker – 250g Bananen verbraucht… bleiben immer noch Kilos von Bananen!

Wer hat noch eine Idee, was man gutes aus Bananen machen kann? Rezepte, Ideen – bitte, bitte schreibt mir, was ich noch damit anfangen kann.

Hier noch das Rezept für den Bananenkuchen, der ist sowas von einfach, schnell und lecker!

6 grosse Bananen je in 3 Längsscheiben schneiden.
2 Tassen (amerik. cups) Zucker mit 2 Tassen Mehl und 1 EL Backpulver mischen.

In eine gefettete Auflaufform erst eine Schicht Bananen legen, dann das Mehlgemisch darauf, dann wieder Bananen, solange, bis oben eine Schicht Mehlgemisch kommt. Darauf 100g gehackte Cashewnüsse (Mandeln gehen auch) und 1/2 Tasse geschmolzene Butter darüberträufeln.

Im vorgeheizten Ofen gute Mittelhitze backen, bis es goldenbraun ist. (ca. 180-200 Grad und 45 min.)

Und ja, der Kuchen hat keine Eier, keine Milch. Ich hab ihn ausprobiert, funktioniert!!!

3 Kommentare

  1. Meike

    Bananencaipi !

    :-)

  2. Mirko

    Also ich komm da auf ganz andere Ideen!!!! …… ;o))

  3. Maria

    :o) hihihihi!!! MIRKO!!!!
    Aber der Bananenverbrauch wär vielleicht höher als beim Caipi?! ;o)

%d Bloggern gefällt das: