Zurück in der Kälte…

…bin ich, mann, ich glaubs ja nicht, aber hier in Brasilien ist es tatsächlich genauso kalt wie in Deutschland! Heute hats 15 Grad und Nachts sagt er 4 Grad (immerhin plus!) voraus. Da wars in Deutschland auch nicht besser, zumindest die letzten Tage. Naja, in Deutschland heisst das Frühling und hier Winter, das ist der Unterschied! ;o) Trotzdem hatten wir ja auch ein paar Tage mit 30 Grad und einem Mordsgewitter in Bayern, durch das wir sogar zweimal mit dem Auto fuhren. So einen Sturm hatte ich schon lange nicht mehr erlebt!

Die drei Wochen zuhause waren wieder richtig schön, wenn ich auch wegen meines dicken Armes ziemlich genervt war und viele Pläne über den Haufen werfen musste. Der Flug gab dem Arm den Rest und er war wie aufgeblasen bis vor zur Mitte der Finger. Ich war dann auch bei der Lymphdrainage und hab auf den Rat hin einen Tag komplett Ruhe eingelegt, damit der Arm geschont würde – klar, mein Arm ist natürlich kein Durchschnittsarm – der macht was er will, daher wurde er an diesem Tag so richtig dick, da konnte man richtig zuschauen, wie er sich immer mehr ausdehnte. Dadurch hab ich alle geplanten Reisen abgesagt und war nur in Erlangen, um mich mit alten Freunden zu treffen – war das toll! Euch allen von hier aus liebe Grüsse, das müssen wir bald wiederholen!

Nachdem ich aus Erlangen zurück war, wurde mein Arm nach der Lymphdrainage eingewickelt, damit die Flüssigkeit nicht mehr zurückfliessen kann. Das hat auch sehr gut geholfen und Norbert musste das lernen, damit er mich für den Flug wickeln konnte. Das half sehr gut und ich kam in Brasilien mit einem viel dünneren Arm an, als ich nach dem Flug nach Deutschland hatte.

Im Kampf mit der Wattebinde:

Kurzzugbinden – fast perfekt!

Langzugbinde und der fertig eingewickelte Arm – sieht doch schon super professionell aus, oder??? Vorsicht, Frau Plank, die Konkurenz schläft nicht ;o)

 Engelchen-Bengelchen??!! Mit meiner Perücke kann man auch richtig Unfug machen!

Natürlich mussten wir wieder alle Restaurants aufsuchen, die es so in Brasilien nicht gibt: Griechisch (Poseidonplatte! – gabs nicht…aber Zeus und andere Götter-Platten), bayrisch (nix geht über eine Tellersulz oder Schweinebraten oder leckeren Zander), die heissgeliebte Cafebar, traditionell-kulturell die Pizzeria Gardasee mit dem weltbesten Gardasee-Salat und einem Lambrusco (das versteht nur Andrea so richtig, warum!), der Pleitegeier – shame on them – die haben jetzt die Selbstbedienung aufgegeben, na gehts noch??!! (naja, obwohl, mit Anfang vierzig ist man manchmal schon froh, wenn eine Bedienung die Sachen vorbeiträgt und man nicht mehr selbst laufen muss… ;o) aber trotzdem, Tradition ist schliesslich Tradition und wo käm man denn hin, wenn jeder machen würde, was er will!!!!

Und es war Spargelzeit!!! Spargel!!! Mmmmhhh, bis zum Abwinken, frisch vom Feld! Und Rhabarberkuchen, ahhh, ich will zurück!!! Naja, hier in Brasilien fängt die Erdbeersaison an, auch bis zum Abwinken :o)

Ja, klar, eingekauft wurde natürlich auch, erstmal eine Küchenmaschine, die haben wir hierher geschleppt! Ach sieht die schööön aus! Eine Kitchenaid, Industriegrau!!! Bin ganz begeistert!

Aber der wichtigste Grund, warum ich in Deutschland war, ich wollte einen schöneren Busen! Jetzt hab ich drei neue schöne Busen!!! ;o) Tja, die Auswahl an Prothesen ist halt mal vieeel besser in Deutschland – da zahlen es ja auch die Krankenkassen, im Gegensatz zu Brasilien, die muss man selbst zahlen. Dafür hat aber jede Brasilianerin gesetztlich verbrieft das Recht einer Rekonstruktion, auch ohne Krankenversicherung! (manchmal dadurch mit ziemlicher Wartezeit verbunden, aber trotzdem!) Meine neuen Prothesen sind eine super leichte (gut wegen des Lymphödems), eine selbstklebende – die muss ich erst noch ausprobieren, ich werde darüber berichten, und eine Schwimmprothese, die superleicht ist, dadurch hängt jetzt endlich nicht mehr der Badeanzug nach unten beim Bücken. Ach ja und einen neuen Badeanzug hab ich auch, super schick! Wenn ich die Prothesen mit der aus Brasilien vergleiche, schon ganz schöner Unterschied. Das Material ist viel besser, die Form, die ich eigentlich brauche, gibts hier gar nicht. Ich muss seitlich eine erweiterte Prothese haben, da ich unter der Achsel auch ziemlich viel weggenommen bekommen habe, das Loch wird jetzt durch die Prothese besser ausgefüllt. Und die Selbstklebende hat die Klebestellen an der Prothese, das heisst, die gehen nicht ab, so wie die Klebestreifen, die ich für meine gekauft hatte. Hätte gerne das Gesicht der Leute gesehen, die den Inhalt des Koffers bei der Durchleuchtung gesehen haben – drei nette kleine (naja eher grössere) Silikonbusen, ein Fleischwolf, eine Gemüsereibe, eine Metallschüssel, Schuhe, Kleidung, Gewürze, ein Kochbuch… Hihi, das muss ein Anblick gewesen sein!!!

Letzte Woche ist dann auch noch der Nachwuchs der Hündin von Beate und Franz zur Weltgekommen, 9 süsse Grosse Münsterländerwelpen. Zum Fressen süss! Seht Ihr das kleine Dickerchen in der Mitte mit den zwei schwarzen Punkten am Pops? Darf ich vorstellen, das ist Sir Asta – Asta von Nisselgrund – den durfte ich taufen, da es der erste Wurf war, müssen alle Welpennamen mit A anfangen, für den Stammbaum – sind ja schliesslich reinrassige Grosse Münsterländer. Falls jemand einen davon kaufen will, meldet Euch bei mir!

Tja, und welche Überraschung fanden wir zuhause? Diese tolle Blüte einer unserer Pflanzen – eine Agave??? Keine Ahnung, was das ist, aber tolle Blüten, oder??

Ach ja, hätt ich beinah vergessen, heut hatte ich natürlich wieder einen Herceptin-Tag, und Überraschung, Überraschung, ich war nur 1 – schreib/lies: eine – Stunde am Tropf!!! Meine Onkologin hat die letzte "Spüllösung" gestrichen und die Herceptinlösung anstatt 90 min. auf 30 min. beschleunigt!! Das war heut ein Kinderspiel! Da hatte ich glatt noch Zeit meinen nichtanspringenden Troller zum Richten zu bringen!

3 Kommentare

  1. Meike

    Martin sagt, die Agave blüht nur einmal im Leben, danach stirbt sie…
    Hm… schaaade…

  2. Maria

    @Meike: hab noch mehr davon im Garten :o)

  3. Meike

    Und wenn die auch haben fertig – CEASA
    :-)

%d Bloggern gefällt das: