Deutschlandtour

So, jetzt sind wir also unterwegs – eigentlich schon seit Samstag. Und das Wetter ist leider nicht so, wie wir uns das gewünscht hätten – Regen, kalt, nur ab und zu Sonne. Schade!

Samstag gings also los, Abholung vom Flughafen, S-Bahn zum Hotel und dann zu Fuss durch die Innenstadt. Wir hatten nicht bedacht, dass Ökumenischer Kirchentag ist – es war die Hölle los! Durch den Viktualienmarkt und über den Turm der Peterskirche bis zum Ratskeller schafften wir es noch. Doch dann wollten wir weiter über die Kaufingerstrasse und dann eine Runde bis zum Englischen Garten. Ab dem Saturn in der Kaufingerstrasse verweigerten die meisten – sie wollten einkaufen. Anschliessend ist die Krise in München für beendet erklärt worden ;o)

Ein paar waren noch mit zum Englischen Garten – wenigstens die Surfer im Eisbach ansehen – da waren tatsächlich welche – bei 5 Grad und Regen -mich fror schon nur vom Zusehen!

Am Sonntag wollten wir unsere Autos holen und dann zur Zugspitze – beim Vermieter waren unsere vorbestellten Autos nicht angekommen!!! Jetzt mussten wir zum Flughafen und dort die Autos holen – mann waren wir sauer! Wir haben dabei 2 Stunden verloren, daher beschlossen, nicht auf die Zugspitze zu fahren, da dort keine Sicht und Schneefall angesagt war. Also gleich zu Neuschwanstein. Rauf gings dann mit der Pferdekutsche und runter zu Fuss. Danach fuhren wir dann zum Abendessen ins Kloster Andechs – mmmhhh Spargel, Schweinshaxe, Klosterbier – was will man mehr?

Montags fuhren wir in den Bayrischen Wald, nach Neuschönau auf den Baumwipfelpfad – einfach herrlich! Die Sonne kam raus und wir liefen in 20 m Höhe durch den Wald. Durch Tannen, Fichten und frisch begrünte Buchen – ein Traum! Dann gings weiter nach Arnbruck ins Glasdorf, dort hatten wir eine super lustige Glasbläservorführung und anschliessend Zeit zum Einkaufen. Abends waren wir dann in Regensburg, wo wir über eine Halbe im Spitalgarten, die Steinerne Brücke besichtigten und dann noch einen Rundgang durch die Altstadt machten um schliesslich im Kneitinger zu landen und den Abend mit leckerem Bier und Essen zu beschliessen.

Gestern dann gings früh los zum Dombesichtigen und Einkaufen – es wurden mehrere Hüte (Hutmacher am Dom!), zwei Lederhosen (Pöllinger am Dom), Koffer, Schweizer Taschenmesser und andere diverse Andenken erstanden… Die Krise in Regensburg wurde auch für beendet erklärt!

Zum Mittagessen hatten wir uns was besonderes ausgedacht. Kelheim, Donaudurchbruch und Kloster Weltenburg. Gemacht, getan. Die Schifffahrt durch den Donaudurchbruch war sehr schön, doch leider eiskalt! Das Essen war sooo lecker, Schweinshaxe (hm, mir fällt auf, das hatten wir fast immer…) Rahmschwammerl (pilze!), Apfelstrudel, Fingernudeln…. Zurück wieder mit dem Schiff und dann ab nach Bamberg.

In Bamberg noch ein kurzer Stadtrundgang und Abendessen im Schlenkerla – eine Traditionsbrauerei mit Wirtshaus, wo es das berühmte Rauchbier gibt.

Heute gehts weiter über Bayreuth nach Dresden, wo uns heut abend ein Orgelkonzert in der Frauenkirche erwartet.

Nächstesmal mehr….

  • Veröffentlicht in: -

3 Kommentare

  1. liebe trolleira,

    na super, jetzt habe ich gigantischen appetit auf schweinshaxe. wo krieg ich jetzt sofort ne schweinshaxe her??????

    liebe grüße und schöne zeit noch, katerwolf

  2. Trolleira

    @Katerwolf: hihi, selbermachen!!! Jetzt sind wir in Dresden, mal sehen, was die Spezialitäten hier so hergeben! Ich werde berichten!!!

    Liebe Grüsse und hoffentlich ein besseres Wetter als hier!
    Trolleira

  3. nee, hier ist oberätzendes wetter, brrr, kalt und regnen tuts auch grad, will nicht, grrr.

    liebe grüße, katerwolf

%d Bloggern gefällt das: