Von der Leber…

muss ich mir heute im wahrsten Sinn des Wortes was schreiben.

Wie ich ja schon geschrieben hatte, zickt meine Leber rum, weswegen mich mein Arzt zum Spezialisten schickte, bei dem ich gestern war. Er hat die Diagnose bestätigt und mir Abnehmen verordnet. Soweit so gut (naja, einfach wirds nicht, aber ok). Danach fing er an rumzulamentieren, wie furchtbar hinterhältig doch der Brustkrebs wäre und wie hochwahrscheinlich es wäre, dass er als Metastasen in Lunge und Leber zurückkäme. Und man müsste unbedingt das klären, ob wirklich keine Metastasen in der Leber seien, und er räte mir dringendst an sofort ein CT und MRT von der Leber zu machen. Und immer wieder und wieder malte er meine Situation rabenschwarz. Dass ich ihm Ultraschall und CT der letzten 3 Jahre mitbrachte, die zeigten, dass die Leber sauber ist, interessierte ihn eigentlich nicht wirklich. Ich müsste das schon einem Spezialisten ansehen lassen, und es müsste immer der gleiche sein, da er dann die Leber kennen würde undsoweiter undsofort…

Dass ich einen Arzt habe, der auf US spezialisiert ist und meine Leber seit 3 Jahren kennt und untersucht, das liess er gar nicht gelten – US sei ja nicht sooo genau. Auf Nachfrage ergab sich, dass die Unterschiede gar nicht so gross sind! Jedenfalls schickt er mich zumindest ein MRT zu machen.

Ich verliess die Klinik praktisch in Tränen – ich dachte, morgen hab ich Saul zurück! So pessimistisch malte er mir meine Zukunft aus. Im Lauf des Nachmittags regte ich mich nur noch mehr auf und wurde immer wütender über diesen Arzt.

Heute hab ich dann meinen Arzt angerufen und mit ihm die Sache besprochen, er beruhigte mich, meinte dieser Spezialist würde nur die harten Fälle normalerweise sehen und hätte Angst, dass Patienten, bei denen kein Krebs mehr festgestellt würde, dann einfach keine Untersuchungen mehr machten und es zu spät mitbekommen, falls wieder was zurück kommt, weshalb er den Leuten eher Angst macht, damit sie zu den Regel-Untersuchungen zurückkommen.

Mein Arzt meinte auch, bei mir sähe er da kein Problem, er kenne mich und ich wüsste, wie ernst meine Krankheit sei. Und durch die Untersuchungen, die ich regelmässig mache, bin ich auch gut abgedeckt.

Uff! Grosses UFF!!

Jetzt gehts mir besser – der andere Arzt müsste mal selbst in diese Situation kommen! So geht man doch nicht mit Patienten um!!

Naja, vergessen wirs – da geh ich nicht mehr hin. Runterziehen kann ich mich selber, da brauch ich keinen anderen dazu.

So – jetzt zu was Schönerem, als Vorgeschmack hier mal ein Foto vom Urlaub! Das war in Colorado, in der Nähe des Wilkerson Passes. Ist das nicht ein Traum? Die Tage gibts mehr!

  • Veröffentlicht in: -

6 Kommentare

  1. Au Mann, das ist ja mal ein „Spezialist“… *kopfschüttel* Lass dich von ihm nicht runterziehen. Super, dass Du Deinen Arzt des Vertrauens hast, der Dich beruhigen konnte!
    Sag mal, kennst du schon meinen Mutmacher von dieser Woche? Der würde gut als Antwort auf Deinen Besuch beim Spezialisten passen ;-)
    Liebe Grüße aus Spanien,
    von Masca

  2. Trolleira

    @Masca: Oh yeah! Du hast Recht!
    Das hätte ich gestern wirklich zu ihm sagen sollen: F*** Y**!!!!
    …hiermit nachträglich geschehen!

    :o) Liebe Grüsse zurück.

  3. mensch maria, was für ein scheißerlebnis. das kann ich total nachvollziehen. da geht man dann dort zur tür raus und sieht mental die leute an seinem grab weinen. im rahmen meiner krebstherapie habe ich gott-sei-dank noch nicht so einen vollidioten getroffen. aber ich kenne das gefühl auch so.

    hak es als blöde erfahrung ab und schmeiß es aus deinem system. wir werden 100. mindestens.

    love, katerwolf

  4. Trolleira

    @Katerwolf: werden wir! Auf die Hundert! Prost!

    Danke!

  5. GaLeoTho

    Hallo, Maria !
    Super, dass ich von hier – im kalten deutschen Sommer – doch auch deine schönen Fotos vom USA Urlaub sehen kann… mit einem Frühstück und der Bildershow, auf was ich mich schon gefreut hätte, wird es vorerst nichts…
    Die Fotos sind klasse, tolle Details, wie immer !!!
    Und vielleicht sehen wir uns in der Woche der Kur mit Ulrike in Dtl?… bin noch länger hier in“ good old germany „und muss meine schultergeschichte angehen… erst mal konservativ (medikamentös…) dann mal weiter sehen. wird auf jeden Fall länger.. inzwischen gibt es wohl ein churrasco nach dem anderen… :-( … leider ohne Leo und mich …schnüff… aber : wird alles nachgeholt ! Und, vielleicht klappt es ja mit einem Besuch beim HiWaMat !! Viele Grüsse von GaLeoTho

  6. Trolleira

    @GaLeoTho: Hab schon gehört, dass Du länger bleiben musst, hoffe, alles klappt bestens mit der Schulter! Wär klasse, wenn wir uns in D sehen könnten zusammen mit Ulrike! Bist ja nah zur Klinik!
    Den HiWaMat probier ich dort jedenfalls aus!!!
    Liebe Grüsse zurück!

%d Bloggern gefällt das: