Canyons, Geysire, Bären und Shopping – Teil X

Die letzten Tage unseres USA-Aufenthaltes sind angebrochen. Wir sind in Denver. Als erstes müssen wir endlich das Outdoor-World Shopping besuchen – ein Traum! Die haben wirklich alles was das Outdoor-Herz begehrt, von Wandersachen angefangen über Jagd, Schiesssport, Boote, Quads, Grillen… mir fehlen die Worte – seht selbst:

Dann gings ins Zentrum von Denver, eine tolle Stadt! Die Hauptstrasse durchs Zentrum ist quasi eine Fussgängerzone, in der Mitte befindet sich eine Busspur, auf der kostenlosse Shuttlebusse die Strasse entlang verkehren. Für müde Füsse nach einem halben Tag des Rumlaufens, eine wahre Wohltat!

Entlang der Strasse sind auch Pianos verteilt, auf denen jeder, der mag und/oder kann spielen darf!

Moderne und antike Gebäude wechseln sich ab und geben ein buntes, interessantes Stadtbild ab!

Am letzten Abend haben wir uns noch was besonderes gegönnt. Einen Besuch im Restaurant The Fort. Das Restaurant ist im Stil eines alten Forts gebaut und urig-rustikal im Innern ausgestattet. Es hat sich spezialisiert auf Gerichte mit Büffelfleisch und Wild, auch nach alten Wild-West-Rezepten.

Eingefleischte Karl-May-Fans wissen, es geht nix über leckeres Büffelmark! …meinen Göttergatten konnte ich nicht wirklich davon überzeugen, so blieb das meiste für mich :o) mmmhhh lecker!

Nach der Vorspeise Büffelzunge, hatte ich Büffelsteak, Hirschkotelett und Wachtel. Mein Anhang meinte, ein dickes Büffelsteak alleine reichte schon zum Experimentieren ;o)

So, das wars mit meinem Bericht von unserem Urlaub. Ich hoffe, die Bilder haben euch gefallen und Lust drauf gemacht, auch mal dorthin zufahren. Es lohnt sich auf jeden Fall!

Nachtrag:
Das wollte ich euch natürlich nicht vorenthalten, gestern war die Herceptinsitzung wieder vollkommen normal und alles bestens!

Ausserdem, wer noch nicht genug von den Fotos hat, mehr und andere auf der Seite meines Reisebegleiters: Klick hier!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: