Canyons, Hoodoos und viel Sand V

Vom Bryce Canyon aus fahren wir über den Highway 12 Richtung Capitol Reef NP. Der Highway selbst ist eine sogenannter Scenic Byway, trotzdem entscheiden wir uns unterwegs, den Burr-Trail zu fahren. Dieser Trail war einfach nur WOW! Es ging schon los, als wir den Long Canyon entlang fuhren, der besonders mich sehr beeindruckte.

Long Canyon:

Am Anfang noch alles rotes Gestein, mit riesigen Abbrüchen, die enorme Steinblöcke im Canyon verteilten. Es sah aus, als ob Riesen Murmeln gespielt hätten. Danach ein Wechsel zu Weiss und Gelb. Bald kommen wir an den Eingang des Capitol Reef NP und von hier geht’s auf Dirt Road weiter. Über einen Hügel und wir haben eine Aussicht, die uns hart in die Bremsen steigen lässt! Uns zieht es förmlich aus dem Auto, um Fotos zu schiessen!
Hohe, schneebedeckte Berge, die Henry-Mountains im Hintergrund, die Waterpocket-Fold im Vordergrund.

Waterpocket fold, Henry Mountains – auf dem Burr-Trail:

Bevor wir zu diesen Bergen kommen, machen wir noch einen Abstecher auf eine kleine Offroad-Strecke, wieder mit wunderschönen Aussichten.

Muleytwistroad:

Dann geht’s über die Muley Switchbacks die Waterpocketfold runter auf die Notum-Bullfrog Road. Endlich, endlich ein bisschen Lehm auf der Strasse, die wird gerade repariert und dadurch gewässert. Macht Spass da durch zu brettern! Die Strasse führt entlang der Waterpocketfold zum Capitol Reef NP und nach Torrey, wo wir wieder auf den HW 12 treffen.

Muley Switchbacks und entlang der Waterpocket Fold:

In Torrey übernachten wir in einem kleinen Motel, Chuckwagon Lodge, wo gerade ein BMW-Biker-Treffen stattfindet! Nachdem wir kurz was im Grocery Store einkaufen, fahren wir noch zum Sunsetpoint im Capitol Reef NP zum Fotografieren. Heut ist es schon wieder wolkig, aber irgendwie bekomm ich doch noch ein paar gute Fotos.

Capitol Reef NP, Sunsetpoint, im Hintergrund Henry Mountains

Wenn ihr noch nicht genug von den Fotos habt, ich hab noch mehr davon in die Fotogalerie hochgeladen.

3 Kommentare

  1. Boah, sind das klasse USA-Bilder! Ich hab meine von damals leider noch nicht digital. Aber ich war genau dort auch nicht – nur „überall sonst“ ;) Was sindn Hoodoos??

  2. @Ruthie: was Hoodoos sind, wird einem der nächsten Reiseberichte aufgeklärt ;o)

    • okay. ich hätte es evtl. auch googeln können ;) oder?

%d Bloggern gefällt das: