Freitags-Texter

Nein, ihr habt euch nicht verlesen, das heisst wirklich Freitags-Texter und nicht Freitags-Füller!

Ich hab nämlich gewonnen! Den Freitags-Texter-Wanderpokal. Als ich letzten Freitag bei Frau Kaltmamsell auf der Vorspeisenplatte  diesen Beitrag entdeckte, musste ich einfach mitmachen.

Ihr könnt Euch meine Überraschung nicht vorstellen, als ich am Mittwoch erfuhr, dass ich gewonnen habe! Der Pokal bekommt für eine Woche einen Ehrenplatz auf meiner Seite.

Nee, wir tun nix, wir wollen wirklich nur schreiben, und ich hoffe, das wollt Ihr auch! Ihr sollt Euch das Bild unten anschauen und einen Text (können auch mehrere sein) dazu in den Kommentaren schreiben. Dafür habt ihr bis nächsten Dienstag 24:00 (CEST) Zeit. Ja – Deutschland-Zeit, das ist ja auch ein deutscher Wanderpokal, auch wenn er für eine Woche in Brasilien gelandet ist – braucht ja auch mal Ferien!

Am Mittwoch werde ich dann den Gewinner, den Schreiber der meines Erachtens besten Bildunterschrift, hier verkünden. Der bekommt nicht nur den Pokal, sondern darf auch Gastgeber des nächsten Freitags-Texter sein. Wer das schon war, findet ihr hier.

Alles klar?

Dann los!

8 Kommentare

  1. bee

    „Uuuh, scharf!“ „Sind Brustbonbons, mein Kind.“

  2. Na, wer hat die schönsten roten Lippen von uns drei?

  3. Tja, Schätzchen, lieber Melonen unter der Halskette als im Obstkorb auf dem Kopf!

  4. „und darum ist eine gute ausbildung das allerwichtigste, mein kind“

  5. hubbie

    that sucks, sista

  6. Warum es in Hamburg kein Wachsfigurenkabinett gibt: Madame Tussauds lehnte Niki de Saint Phalles Entwurf für die Domenica-Niehoff-Gruppe aus ästhetischen Gründen ab.

  7. Erst nach einer Botox-Silikon-Behandlung stellte sich Großmutter der Drei-Generationen-Aufnahme.

  8. Klein-Pepito verabscheute diese eklige Küsserei auf Hochzeiten, Taufen und an Tantenbesuchstagen von ganzem Herzen.

%d Bloggern gefällt das: