Bücher, Bücher!

Kranksein und sich erholen zu müssen, nix wirklich tun dürfen, nicht mal kochen oder Treppen steigen, um Büroarbeit erledigen zu können – das lässt einem wirlich viel Zeit, um zu Lesen und Nachzudenken, was man denn als nächstes im Blog schreiben könnte – nix einfacher als beides zu verbinden! Drum schreib ich jetzt über die Bücher, die mir in der letzten Zeit am Besten gefallen haben.

Es gibt eine Serie, die so lustig und locker geschrieben ist, dass ich kaum die Fortsetzungen erwarten kann! Der beste Indikator, dass die Serie wirklich gut ist, ist, dass alle, denen ich die Bücher ausgeliehen hatte, infiziert wurden, Frauen, wie Männer! Die Kühlfach-Serie ist von Jutta Profijt und handelt von Pascha, dem Geist eines Kleinkriminellen, der ermordet wurde und im Kühlfach 4 der Rechtsmedizin lebt. Der einzige, mit dem er sich verständigen kann, ist ein schüchterner Rechtsmediziner und der eine oder andere Geist, der zeitweilig dort strandet. Das ganze in Ich-Form aus Paschas Sicht! In genau dem frechen Ton, den man sich für einen Autoschieber vorstellt. Köstlich!

Eine weitere Krimiserie um die Kommissarin Louise Boni, geschrieben von Oliver Bottini, spielt in der Gegend von Freiburg und ab und zu mal im nahe gelegenen Frankreich, zu dem Boni eine engere Beziehung hat. Im ersten Buch, Mord im Zeichen des Zen, geht es um einen asiatischen Mönch, der in Sandalen und Robe im Schneetreiben in der Nähe von Freiburg unterwegs ist und offensichtlich auf der Flucht ist. Die Serie ist sehr spannend geschrieben und bezieht aktuelle Themen, wie Kinderhandel, Terrorismus etc. mit ein.

Noch eine Krimiserie, diese um den Kommissar Jennerwein, spielt in Garmisch-Partenkirchen. Geschrieben von Jörg Maurer, einem Kabarettisten, wurde das erste Buch, Föhnlage, bereits verfilmt. Der Schreibstil wieder humoristisch locker lässt das Lesen zum Vergnügen werden. Die Fälle sind oft sehr kurios, die Lösung oft noch mehr, doch trotzdem immer plausibel. Im Gegensatz zu den vielen anderen „bayrischen Krimis“ liest sich Maurer einfach gut. Es gibt kein nerviges Betonen des „Bayrischen“, kein zur Schaustellen der „anderen“ Kultur oder extremes Rumreiten auf Traditionen und Kuriositäten. Auch hier kann ich kaum die nächste Ausgabe erwarten und mein Göttergatte findet sie eben so gut, wie ich.
Einen zweiten Autor von bayrischen Krimis kann ich an dieser Stelle empfehlen, Andreas Föhr. Das wars dann aber auch schon für Lokalkolorit-Krimis, alles was ich zu diesem Thema bis jetzt gelesen hab, angefangen von Ostrfriesenkrimis bis Niederbayernkrimis, war nur furchtbar und in meinen Augen einzig „Mitschwimmen auf der Landhauswelle“.

Eine Autorin hat es mir besonders angetan, Anna Gavalda, alle Bücher von ihr, die ich bisher gelesen habe, haben mir ausnehmend gut gefallen. Sie sind keine leichte Kost, sie regen an zum Nachdenken aber auch zum Träumen. Ein geschenkter Tag, war das letzte, dass ich gelesen hab, ich konnte es nicht weglegen und hab es in einem Rutsch durch gelesen.

So, und jetzt zum Abschuss zur Hex-Serie. Meine Schwester und ich haben die Serie unabhängig von einander entdeckt – und sind Fans geworden! Shanna Swendson beschreibt das Leben der New Yorkerin Katie Chandler, die, aus Texas kommend, die New Yorker für sehr seltsame Wesen hält. Frauen mit Feenflügeln in der U-Bahn? Bis sie ein Jobangebot einer Firma für Zauberartikel erhält und erfährt, dass sie immun für Zauber und Magie ist und ihr neuer Boss Merlin ist – ja genau, DER Merlin! Eine wunderbare Serie, Hex and the City (Band eins) rund um Magie und Zauber, mit verzauberten Prinzen, schwarzer Magie und vielen komischen Situationen und Abenteuern, die Katie zu bestehen hat! Das englische Original, wie die deutsche Übersetzung, sind beide gleich gut zu empfehlen – einzig, die Übersetzungen dauern immer sehr lange, bis sie erscheinen, es gibt schon Band sechs und sieben in Englisch, auf Deutsch erst Band fünf.

Ich hoffe, ich konnte euch dazu anregen, neue Autoren auszuprobieren! Welche Bücher gefallen euch so? Habt ihr interessante Autoren? Lasst es mich wissen, schreibt mir in den Kommentaren eure Favoriten, ich bin immer dankbar für neuen Lesestoff!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: